Hauptversammlung des KKS Enzberg

Werner Schlegel, Ralf Nowak, Hendrik Häfele, Peter Schellenberger, Jan Böhringer (vl)

Am vergangenen Freitag, den 15. März 2019 fand die Hauptversammlung im Schützenhaus statt.

Der Vorstand Hendrik Häfele konnte 35 Mitglieder begrüßen, und eröffnete die Versammlung pünktlich um 19.00 Uhr.

Als erstes bedankte er sich bei den Ausschussmitgliedern für die tatkräftige Unterstützung im vergangenen Jahr; danach gab er einen Bericht über das vergangene Jahr.

Er bedankte sich bei Sepp Irschik der die Nachtwanderung organisiert hatte, die mit einem Spaziergang begann und mit einem obligatorischen Umtrunk und einem gemütlichen Beisammensein im Schützenhaus endete.

Die Jahresabschlussfeier war trotz gewisser Engpässe ein schöner Abend. Ebenso erwähnte er die neue Homepage, die von Dirk Schumann sehr informativ und sehenswert ausgearbeitet wurde.

Der Vorstand musste wiederum die Kündigung des Pächters bekanntgeben. Dank des Einsatzes des kleinen Gremiums Hendrik Häfele, Ralf Nowak und Peter Schellenberger konnten einige Bewerber dem Ausschuss vorgestellt werden, so dass neue Pächter gefunden werden konnten.

Er gab bekannt, dass die vom Landratsamt geforderte turnusmäßige Überprüfung der Schießanlage durch den Sachverständigen Herrn Dr. Diefenthäler und der Sach-gebietsleiterin Frau Kreß durchgeführt wurde. Von Enzberger Seite war Hendrik Häfele, Otmar Leibbrand und Roland Schneck bei der Begehung dabei. Es wurden keine Mängel festgestellt.

Der 2. Vorstand Ralf Nowak schloss sich seinem Vorredner an und lobte ihn für seinen Einsatz. Der Kassier Peter Schellenberger konnte von einem guten Kassenstand berichten. Die Kassenprüfer Marika Sauter und Dirk Schumann haben die Kasse geprüft und für gut befunden. Der Schriftführer Jan Böhringer konnte einen Mitgliederstand von 119 Mitgliedern vermelden.

Werner Schlegel als Schießleiter gab einen Rückblick über das vergangene Sportjahr. Pressewart  Doris Schlegel sagte dass ihre Berichte auch im Schützenhaus ausgelegt sind.

Der technische Leiter Otmar Leibbrand gab bekannt, dass im laufenden Jahr einige Arbeiten anstehen und alle Mitglieder zur Arbeit aufgerufen sind.

Nach den Berichten nahm Jörg Ströhle die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, welche einstimmig erteilt wurde. Er fungierte auch als Wahlleiter. Zur Wahl standen 1. Vorstand, Kassierer, Schießleiter, technischer Leiter, 2 Beisitzer und 1 Kassenprüfer. Nachdem keine neuen Vorschläge aus der Versammlung kamen, stellten sich alle bisherigen Amtsinhaber wieder zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt. So ging die Wahl schnell zu Ende.

Unter Verschiedenes gab es eine rege Diskussion über das Thema Datenschutz.

Die ganze Versammlung endete harmonisch.